Es werden 4 Zimmer und 1 Apartment vermietet

Premantura

Premantura ist der südlichste Ort der Halbinsel Istrien, ca. 12 Km von Pula entfernt. Das ehemalige Fischerdorf ist der Ausgangspunkt für einen Besuch des Kap Kamenjak, einem Paradies für Wanderer, Mountainbiker, Sonnenanbeter mit und ohne Badehose.

Im Ort gibt es keine Hotels oder Discos, dafür gibt es viele Gaststätten, in denen man ausgezeichnet Fisch- und kroatische Spezialitäten essen kann. Übernachtet wird zum Teil bei privaten Vermietern.

Einkaufen kann man in kleineren Läden im Ort. Es gibt auch mehrere Bäckereien für die morgendlichen Brötchen und nachmittäglichen Kuchen. Für größere Einkäufe fährt man am besten nach Pula zu Bilka und auf den großen Gemüsemarkt mit Markthallen für Fisch und Fleisch.

Des weiterem gibt es in Premantura eine Tauchstation, ein Surfcenter und zwei Campingplätze.

Für Bootsfreunde befindet sich eine Marina In Pomer und in Pula.

Markthalle in Pula

Ausflüge:

Kap Kamenjak

Natürlich ist das Ausflugsziel Nummer eins das Kap Kamenjak, das sich vom Ortsrand Premanturas bis zur Südspitze Istriens erstreckt. Kleine und größere Badebuchten gibt es in größerer Zahl, egal ob für FKK Freunde oder Schwimmen und Sonnen mit Badehose.

Leider wird das Kap Kamenjak in den offiziellen Listen nicht mehr als Naturpark geführt, aber die Verantwortlichen für dieses Schutzgebiet bemühen sich sehr, daß weiterhin die Kriterien eines Naturparks erfüllt werden. Es werden angelegte Straßen rückgebaut und das Übernachten, Campen, Grillen und Pflücken von Pflanzen ist strengstens verboten.

Hier hat sich eine einzigartige Flora und Fauna erhalten. Das Kap Kamenjak ist vor allem auch für Menschen interessant, die sich an der Natur erfreuen können. Sie finden hier auf kleinstem Raum über 500 mediterrane Pflanzen, Wiesen und Macchia, aber auch herrliche Pinienwälder.

Aber auch Surfer, Taucher, Badegäste und Sonnenhungrige finden wunderschöne Strände und glasklares Wasser in den zahlreichen Fels- und Kiesbuchten. Die ganze Halbinsel ist von (unbefestigten) Wegen durchzogen. Einige Zufahrten, auch zu Buchten innerhalb des Kaps, sind seit einigen Jahren für Autos gesperrt.

Direkt an der Südspitze gibt es ein kleines uriges Lokal, die Safari Bar, von der man einen herrlichen Blick auf den südlichsten Leuchtturm von Istrien genießen kann. Etwas weiter findet man Aussichtsplattformen, die im Krieg der kroatischen Armee als Beobachtungsposten dienten. Von hier aus kann man bei gutem Wetter die Inseln Cres und Losinj, aber auch das Ucka-Massiv sehen.

Etwas weiter links kann man auch Klippenspringer beobachten, man muß nicht unbedingt nach Acapulco, um waghalsige Sprünge zu sehen.

Für die Einfahrt zum Kap wird ein kleines Eintrittsgeld pro Fahrzeug erhoben. Außerdem werden Müllbeutel verteilt, mit der Bitte, den Abfall hierin in die vorgesehenen Tonnen zu entsorgen.

Da es sich um eine geschützte Landschaft handelt, müssen die Autos aber bis 21 Uhr das Naturschutzgebiet wieder verlassen haben.

Weitere Ausflugsziele sind Pula, Fasana, Rovin und Porec auf der westlichen Seite Istriens. Auf der östlichen Seite wären Opatja und Rabac zu empfehlen.

 

Unser Haus

Unser Anwesen befindet sich im südlichen Teil von Premantura

In unserem Haus befinden sich zwei 2-Bett Studios und ein 3-Bett Studio mit Balkon oder Terasse, Dusche/WC, kleiner Küchenzeile, SAT-TV und Klimaanlage.

Des weiterem wird noch ein 1-Bett Zimmer und ein 2-Raum Apartment vermietet.

Im Grundstück befindet sich noch eine Sommerküche, ein großer Pavillon für die Gäste, ein gemauerter Grill sowie Parkplätze.

Gemeinsames Grillen im Garten